Botrytis, Die Krankheit Der Reben

Loading...

Loading...

Botrytis, die Krankheit der Reben

Botrytis ist eine Form von FĂ€ule, die sich bei kaltem, nassem Wetter entwickelt. Auf der Suche nach der kleinsten Verletzung, die ihn fĂŒr seine Eintrittskarte begeistern kann, ist dieser Pilz gefĂ€hrlich, weil er die Beute ansteckt.

Man erkennt es an dem Grauschimmel, der die infizierten Pflanzen bedeckt. Diese Daunen bilden zunÀchst nur kleine braune Flecken.
Seine Hauptopfer sind Zwiebeln, Salat, Erdbeeren, Buschbeeren und Weinreben.

Um das Auftreten von Botrytis zu verhindern, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden:

  • Achten Sie darauf, dass die Pflanzen nicht zu dicht sind. Nicht vergessen Die Botrytis ist eine rechtzeitige, die keine Skrupel hat, eine gegebene Gelegenheit zu nutzen, um den gesamten GemĂŒsegarten zu infizieren, indem er von Pflanze zu Pflanze reist.
  • Haben Sie keine zu schwere Hand am Kompost, die die Feuchtigkeit hĂ€lt, ein Faktor, der fĂŒr das Wachstum des Pilzes gĂŒnstig ist.
  • Vermeiden Sie so viel wie möglich, um das Laub zu benetzen.
  • Um ĂŒbermĂ€ĂŸige Luftfeuchtigkeit zu vermeiden, sollten Sie die BewĂ€sserung am Morgen bevorzugen.

Wenn es Botrytis jedoch gelingt, Ihren GemĂŒsegarten zu infizieren, ist es immer möglich, gegen dieses Übel zu kĂ€mpfen, um es loszuwerden:

  • Wenn eine Pflanze betroffen ist, haben Sie keine Bedenken, den infizierten Teil oder sogar die gesamte Pflanze sofort zu entfernen und sofort zu verbrennen.
  • Dann stimulieren Sie das Wachstum von jungen Pflanzen mit Brennnesselmist.
  • BewĂ€sserung des Bodens mit einem Schachtelhalmabguß.
Loading...

Video: Winzer in Not: Falscher Mehltau bedroht die Wein-Ernte.

Loading...

Teilen Sie Mit Ihren Freunden