Der PerĂŒckenbaum (Cotinus Coggygria), Der Dekorative Strauch Des Gartens

Loading...

Loading...

Baum Perruqyes oder Cotinus Coggygria

Dieser buschige Strauch hat den Namen geerbtPerĂŒckenbaum denn zum Zeitpunkt der BlĂŒte bilden ihre Stiele ein dampfförmiges und federartiges Haar, das einer PerĂŒcke Ă€hnelt. Deshalb wird dieser Baum auch allgemein genannt fustic, Bart des Jupiter oder nochmal Baum rauchen. Die Cotinus coccygria ist wegen ihrer dekorativen Seite sehr zu empfehlen, trotz ihrer hohen GrĂ¶ĂŸe, die durchschnittlich fĂŒnf bis sechs Meter betrĂ€gt.

Seine BlĂŒten werden auch fĂŒr die dekorative Seite getrocknet. DarĂŒber hinaus ist nicht nur der BlĂŒtenstand sehr dekorativ, sondern auch das lĂ€ngliche, lĂ€ngliche Laub. Je nach Jahreszeit gehen die hellgrĂŒnen BlĂ€tter prĂ€chtig von gelb nach orange und dann wĂ€hrend der Herbstzeit zu rot. Der einzige Nachteil des PerĂŒckenbaums ist seine ToxizitĂ€t, insbesondere seine FrĂŒchte und BlĂ€tter. Gleiches gilt fĂŒr den aus seinen Zweigen fließenden Saft, der die Haut sehr reizt. Halten Sie Kinder von dieser Pflanze und vor allem ihren Beeren fern.

  • Familie: Anacardiaceae
  • Typ: Strauch
  • Herkunft: China, Vereinigte Staaten und Mitteleuropa (in den Alpen in Frankreich)
  • Farbe der Blume: je nach Sorte rosa, rot bis violett und gelb
  • Höhe: 3 bis 6 Meter
  • Aussaat: ja
  • Schneiden: ja
  • Pflanzung: von April bis Mai oder von November bis Dezember
  • BlĂŒte: von Mai bis September

Boden und ideale Lage, um im Jaardin einen PerĂŒckenbaum zu pflanzen

Bei Sonneneinstrahlung in einem halbschattigen Bereich begnĂŒgt sich der PerĂŒckenbaum mit einem neutralen Boden oder, wenn er gut entwĂ€ssert ist, schlecht. Daher ist keine DĂŒngerzufuhr erforderlich. Dennoch eignet sich dieser Strauch auch sehr gut fĂŒr Kalk-, Ton-, Stein- oder Sandböden.

Datum der Aussaat, des Pflanzens und des Umtopfens von Cotinus

Da es schwierig ist, den Jupiter-Bart zu pflanzen, ist es möglich, Samen im Container oder im Bett zu sĂ€en, wenn dies möglich ist. Ansonsten bevorzugen Sie bei Vermehrung durch Stecklinge die Äste, deren Äste sich bereits zur Reife befinden. Legen Sie sie im FrĂŒhjahr in eine Mischung aus Blumenerde und Sand.

Wartung und Kultur des PerĂŒckenbaums

Nach der Reife erfordert dieser Zierstrauch keine besondere Pflege, außer ein Beschneiden vor dem Eintreffen sonniger Tage, um seine Pflege zu optimieren. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Die Cotinus coggygria ist eine rustikale Vegetation, die sehr hohe Temperaturen vertrĂ€gt, aber auch niedrige Temperaturen, die sogar bis zu minus 15 Grad reichen können und daher nicht ĂŒberwintern mĂŒssen.

Krankheiten, SchÀdlinge und Parasiten von Cotinus

Die Hauptgegner des Fustets sind Feuchtigkeit und Mehltau, ein Pilz, der sich besonders im Sommer entwickelt.

Lage und gĂŒnstige Verbindung von PerĂŒckenbĂ€umen

Cotinus coggygria findet sich nur in einer Hecke mit anderen ZierstrÀuchern wie Forsythia und Seringa in Verbindung und findet seinen Platz im Tablett auf der Terrasse und dem Balkon, aber auch isoliert, angrenzend, rockig und massiv.

Cotinus-Sorten, die zum Anpflanzen im Garten empfohlen werden

Die Coggygria Rubrifolius, Lecoggygria Royal Purple, der Golden Spirit, die Young Lady, die Cotinus reggygria, die Coggygria Flame.

Loading...

Video: .

Loading...

Teilen Sie Mit Ihren Freunden