Die Larve Des Maikäfers Oder Des Weißen Wurms: Wie Kann Man Ihn Loswerden?

Loading...

Loading...

Käferlarven

Im Garten gibt es zwei Kategorien von Lebewesen. Zum einen gibt es diejenigen, die am guten Wachstum der Pflanzen mitwirken. Auf der anderen Seite gibt es diejenigen, die Kultur zerstören. Die Larve des Käfers gehört zu dieser letzten Kategorie.

Maikäfer oder Cetonia

Der Käfer ist ein Käfer der Familie Scarbeidae. Es gilt als eines der schädlichsten Insekten im Garten, im Zustand der Larven. Es ist cremeweiß mit einem schwarzen Fleck am Ende des Bauches. Sein Kopf ist dunkler als der Rest des Körpers, der Rücken ist glatt und der Bauch wirkt feiner. Es besteht die Tendenz, die Larven des Maikäfers mit denen der Cetonia zu verwechseln. Es ist wichtig, zwischen den beiden zu unterscheiden, da sich Cetonia-Larven ausschließlich von toten organischen Stoffen ernähren. Cetonia-Larven haben steife Haare auf dem Rücken und kürzere Beine.

In Bezug auf die Larve des Käfers kann sie 3 Jahre im Garten bleiben und das Wurzelgemüse beschädigen, das mit jedem Frühjahr wichtiger wird. Im ersten Jahr legt der weibliche Käfer seine Eier einige Zentimeter in den Boden. Nach 4 bis 5 Wochen beginnen sich die Larven an Wurzeln zu ernähren. Zu diesem Zeitpunkt sind die Verwüstungen noch nicht sehr sichtbar. Am Ende der guten Tage sinken die weißen Maden etwa 50 cm weiter in den Boden und beginnen in den Winterschlaf zu gehen. Sie wachen im folgenden Frühling auf, unersättlicher als beim letzten Mal, ohne sich an den Wurzeln zu rächen. Im folgenden Winter sinken die Larven um 20 cm weiter und kehren in den Winterschlaf zurück. Im folgenden Frühling beginnen sie, den Garten zu nutzen, bevor sie ein letztes Mal in einen Meter unterirdischen Boden zurückkehren, um in den Winterschlaf zu gelangen und sich aus dem Larvenzustand zu befreien, um ein "Imago" zu werden. Das Insekt fliegt daraufhin brutbereit und füttert nun mit den Blättern Ihres Ziergartens...

Zerstöre die Larve des Käfers

Maikäfer

Um das Vorhandensein der Larven der Junikäfer zu entdecken, muss man sich natürlich regelmäßig um seinen Garten kümmern. Pflanzen, die scheinbar langsam wachsen oder sich gelb verfärben, können Anzeichen für einen Larvenangriff zeigen. Wenn Sie das Land bearbeiten, können Sie einige finden. Es ist Zeit, sie zu nutzen, um sie zu vertreiben.

Sie können für die Tiere, die sie lieben, wie Igel und verschiedene Vogelarten, im Freien gelassen werden. In diesem Punkt machen Hühner sehr gute Jäger von Maikäferlarven. Wenn Sie ihnen im Garten einen kleinen Spaziergang machen, ist das sehr vorteilhaft. Wenn Sie Maulwürfe in Ihrem Garten haben, werden Sie daran interessiert sein, die Arbeit abzuschließen.

Wenn diese Methoden das Problem noch nicht lösen, können wir den starken Weg angehen. Dafür werden zwei Lösungen empfohlen.

  • Der erste ist, den Pilz zu verwenden Beauveria brongniartii. Im Frühjahr wird der Pilz in den Boden eingearbeitet und wirkt auf die Larven ein.
  • Die zweite Methode besteht darin, Hilfsnematoden wie z Heterorhabditis Bacteriophora, Steinernema feltiae oder Steinernema carpocapsae die nicht schädlich für andere Hilfsmittel des Gartens, der Pflanzen oder des Menschen sind. Sie sind mikroskopisch kleine parasitäre Würmer, die sich von Larvenschädlingen ernähren, indem sie sich einschleichen, um sie zu vergiften. Im Handel werden sie in Sachets präsentiert, deren Inhalt in Wasser verdünnt wird. Fügen Sie einfach die Mischung dem Wasser hinzu und besprühen Sie den kontaminierten Boden. Sobald sie sich im Boden befinden, greifen Nematoden den Feind an. In fast einer Woche werden die Larven ausgerottet. Sie müssen sie jedoch nicht präventiv einführen, ihre Wirkung wirkt nur, wenn Larven bekämpft werden müssen.

(Photo credit Larven CC BY 2.5 - Isabelle Diana)

Loading...

Video: Zehntausende Käferlarven unterwanderten Grundstück in Trendelburg.

Loading...

Teilen Sie Mit Ihren Freunden