Alles Über Das Glasgewebe Und Seine Verwendung

Loading...

Loading...

Glasgewebe, auch Fiberglas genannt, ist ein praktischer, solider und wirtschaftlicher Wandbelag, der sowohl zur Renovierung als auch zur Dekoration verwendet werden kann. Lass uns dieses magische Material erkunden! Woraus besteht es? Was ist der Zweck des Glasgewebes? Wie lege ich Glas?

Alles ĂŒber das Glasgewebe und seine Verwendung

Was ist das Glasgewebe?

Das Glasgewebe ist ein Wandbelag, der auch fĂŒr Decken verwendet werden kann, die aus einem Glasderivat bestehen, das seine sehr feinen Fasern darstellt. Das auf eine sehr hohe Temperatur erhitzte Glas wird zu Fasern gereckt. Letztere werden dann miteinander verwoben und sichern die Festigkeit des Glasgewebes. Es sind diese Glasfasern, die der OberflĂ€che des Glasgewebes auch ein erhöhtes Aussehen verleihen. GemĂ€ĂŸ der Technik zum Weben dieser Fasern weist das Glasgewebe unterschiedliche Reliefmuster auf: Die klassischsten sind die Chevrons, es können aber auch Diamanten, Linien, ein Rauhguss oder Schwimmkörper sein.

Aufgrund seiner Zusammensetzung ist das Glasgewebe ein stoßfestes Material, das ĂŒber die Zeit haltbar ist und eine gute Leistung aufweist. Es gibt Rollen in Form von Tapeten.

Das Glasgewebe ist nicht nur solide und dekorativ, sondern auch billig (von 1 bis 8 Euro pro mÂČ). Eine gute Möglichkeit, ein Zimmer zu geringeren Kosten aufzufrischen.

Was ist der Zweck des Glasgewebes?

Eine Renovierungsbeschichtung

Aufgrund der Dicke und StĂ€rke des Glasgewebes wird es meistens zur Renovierung von WĂ€nden verwendet. Dieser Wandbelag, der meistens selbst bei glatter OberflĂ€che geprĂ€gt ist, ist in der Tat ideal zum Abdecken einer beschĂ€digten Wand und verhindert außerdem das Auftreten von Rissen. Das Glasgewebe ist wasserfest und verrottungsfest. Es kann daher problemlos fĂŒr WĂ€nde von NassrĂ€umen wie KĂŒche oder Bad verwendet werden. Das Glasgewebe hat auch den Vorteil, dass es sehr leicht mit Seifenwasser gereinigt werden kann. Es ist auch eine nicht brennbare Wandbekleidung.

Eine dekorative Beschichtung

Das Glasgewebe ist eine sehr dekorative anpassbare Wandbekleidung. Zum einen dank seiner Reliefmuster und zum anderen, weil es bemalt werden kann und sich somit allen Dekorationsstilen anpasst. Es ist nur ein Pinsel oder eine Walze erforderlich, um die Farbe auf ein Glastuch aufzutragen. Seien Sie vorsichtig, der erste Anstrich auf eine Glasscheibe muss unbedingt eine Acrylfarbe sein. Lösungsmittel, die in einer Glycerinfarbe enthalten sind, können das Glasgewebe tatsĂ€chlich beschĂ€digen. Es gibt auch Arten von Spezialfarben fĂŒr Glasgewebe auf dem Markt, die es mit mehr FlĂŒssigkeit ermöglichen, die Wandbekleidung leicht abzudecken.

In jedem Fall ist es ratsam, eine Unterlackierung und dann zwei Lackschichten fĂŒr ein maximales Rendering aufzubringen. Die Trocknungszeit der bemalten Glasleinwand ist ziemlich lang: etwa eine Woche. Es ist zu beachten, dass das Glasgewebe bis zu zehnmal nachlackiert werden kann! Auf dem Markt sind auch vorlackierte GlasleinwĂ€nde erhĂ€ltlich. Eine ideale Lösung, um insbesondere Decken abzudecken.

Glastuch

Ein Schall- und WĂ€rmeisolator

Einige Glasgewebe-Modelle werden als "Schallabsorption" bezeichnet. Sie bestehen aus dem gleichen Material wie das klassische Glas und haben eine dĂŒnne Fleece-Schicht, die das Echo und den Durchtritt von GerĂ€uschen reduzieren soll. Andere Modelle bestehen aus leichten WĂ€rmedĂ€mmstoffen.

Wie lege ich Glas?

Die Glasleinwand wird wie alle Tapeten an den WĂ€nden angebracht, durch kleine Bewegungen und mit Maskierungsbewegungen, um Luftblasen zu beseitigen. Es kann eine Wand in Gips, Beton, Putz, Tapeten oder Holzverkleidungen verdecken.

Selbst wenn es verwendet wird, um die Unvollkommenheiten einer Wand zu verbergen und zu verfestigen, erfordert die Installation des Glasgewebes eine gute Vorbereitung der TrÀger, wie zum Beispiel die vorherige Versiegelung der Risse oder ihre Reinigung. Es gibt verschiedene Verlegetechniken entsprechend dem verwendeten Glasgewebemodell:

  • Verkleben der Wand: Wie beim Verlegen einer Tapete muss das Glas geklebt werden, bevor es an der Wand oder Decke platziert wird.
  • Vorverklebung: Das Glasgewebe wird bereits mit Leim getrĂ€nkt verkauft. Feuchten Sie es einfach an, bevor Sie es an die Wand kleben.

Wenn Sie Ihre Einrichtung wechseln, ist es nicht immer leicht, das Glas einer Wand abzunehmen. Es gibt jedoch sogenannte "ausziehbare" Modelle, die zwar teurer sind, deren Entfernung jedoch erheblich erleichtert wird.

Loading...

Video: Glasgewebe mit Epoxidharz aufbringen - Bootsbau & Modellbau.

Loading...

Teilen Sie Mit Ihren Freunden