Schwebfliege Oder Wespe, Wie Erkennt Man Sie?

Loading...

Loading...

Ein Syrphe

Schwebfliegen sind von Februar bis November in unseren Gärten präsent, mit einer Höchstaktivität im Juni und Juli. Sie können bis zu 3 Jahre leben.

Die Schwebfliege tarnt sich als Wespe, nur um Raubtiere abzuhalten. Denn diese Diptera (zwei Fl√ľgel) ist eine einfache Fliege!

Schwebfliegen n√ľtzlich im Garten

  • Die Schwebfliege ist gro√ü Blattlaus Schl√§chter. Eine Larve t√∂tet 300 in einer Nacht!
  • Es ist auch ein wirksamer Best√§uber. Erwachsene ern√§hren sich von Pollen- und Mohnnektar, L√∂wenzahn, Minze, Phacelia, wilder M√∂hre, Schafgarbe, Butterblume, Chicor√©e oder G√§nsebl√ľmchen. Indem sie bl√ľhende Blumen √ľber weite Strecken fliegt, verbreitet sie die Pollenk√∂rner und tr√§gt so zur Reproduktion der Pflanzen bei.
  • Ein hervorragender Reiniger: Larven einiger Arten ern√§hren sich von verfallenden Pflanzen. Schwebfliegen nehmen auch am gro√üartigen nat√ľrlichen Recycling teil. So viele Gr√ľnde, ihn im Garten anzuziehen und zu behalten.

Wie kann man die Ankunft der Schwebfliege fördern?

  • Pflanzen Sie die Blumen, die er mag: Majoran, Sedums, Iberis, Lilien, Reseda, Umbelliferae. Vermeiden Sie doppelte Blumen, deren Herz f√ľr ihn unzug√§nglich ist.
  • Lassen Sie einige sch√∂ne "Unkraut" bl√ľhen (Mohn, L√∂wenzahn, wilde M√∂hre, Holunder, Bodensorte, K√∂nigskerze, Gerste...), die Schwebfliegen alle Blattl√§use bieten, die sie wollen.
  • Pflanzen oder Blumen fr√ľh bl√ľhen lassen, f√ľr die ersten Generationen der Saison (Zuh√§lter, Ringelblume, Veronique...) und sp√§te Bl√ľten, f√ľr Sp√§tank√∂mmlinge (Sonnenblume, Distel, L√∂wenzahn).
  • Schneiden Sie die toten Blumen buddleias, anthemis, Baldrian, um sie zu zwingen, eine zweite Blumenwelle zu produzieren, ein neues Angebot an Nektar f√ľr Insekten zum Saisonende.
  • Um den Winterschlaf der Schwebfliege und der kleinen Fauna zu erleichtern, lassen Sie in Ihrem Garten einen gro√üe Vielfalt an nat√ľrlichen Unterk√ľnften (Holzhaufen und abgestorbene Bl√§tter, St√∂ckchen, Steinhaufen, trockenes Gras...).
  • Und nat√ľrlich Vermeiden Sie chemische Behandlungen!

Wie unterscheidet man sie?

Unterscheiden Sie Schwebfliegen und Wespen

1. Die Schwebfliege

  • Die Fl√ľgel:zwei Ellbogen flach und wie auf dem K√∂rper "gestellt". Hover oder sehr schnell.
  • Der k√∂rper: Klein (zwischen 110 und 150 mm). Ein wenig abgeflacht, keine Anspannung zwischen Brust und Bauch; Die orangen Streifen sind breiter als die schwarzen Streifen.
  • Die Antennen: sehr kurz
  • Die augen: gro√ü und kugelf√∂rmig. Sie bilden fast vollst√§ndig den Kopf.

2. Die Wespe

  • Die Fl√ľgel: vier Fl√ľgel, auf dem R√ľcken in Ruhe gefaltet.
  • Der k√∂rper: gro√ü (100 bis 200 mm) und festgezogen zwischen Brustkorb und Bauch (der "Wespentaille"!)
  • Die Antennen: sehr lang
  • Die augen: schwarz, seitlich auf jeder Kopfseite.

Loading...

Video: Sächsische Wespe erbeutet und zerlegt Schwebfliege.

Loading...

Teilen Sie Mit Ihren Freunden